Pre-Congress – Innovation Tours

Erleben Sie am Vormittag des 3. September die innovativsten HR-Orte Berlins! Hotspot Berlin: Acceleratoren, Inkubatoren, Labs, Hubs und HR-Startups – wir öffnen für Sie exklusiv die Türen zu den besten Innovationsschmieden in Berlin! Was ist das Besondere an diesen Orten? Wie entstehen neue Ideen? Und wie finden sie ihren Weg in die Unternehmen? Spannende Gesprächspartner stehen Ihnen an den einzelnen Stationen Rede und Antwort:


Innovation Tour 1 |
DB mindbox / Zalando

» DB mindbox
Die DB mindbox ist der Startup Hub der Deutschen Bahn. Startups und DB-Mitarbeiter arbeiten gemeinsam an Innovationen für die Bahn, insbesondere auf Basis von digitalen Technologien. Die DB bietet Gründern, Hackern und Entwicklern einen Ort, an dem sie ihre Produkte gezielt auf die Bedürfnisse von Bahnkunden hin entwickeln und auf Marktfähigkeit testen können.

» Zalando
Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle. Als Europas modischstes Tech-Unternehmen sucht Zalando laufend nach neuen digitalen Lösungen für jeden Teil des Einkaufserlebnisses – für Kunden, Partner und alle anderen Akteure.


Innovation Tour 2 |
Denkfabrik BMAS

» Denkfabrik BMAS
Die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft verbindet Funktionen und Arbeitsweisen eines Think Tanks und eines Future Labs. Ziel ist, die arbeits- und sozialpolitischen Herausforderungen, die sich aus technologischen Entwicklungen wie z. B. Künstlicher Intelligenz ergeben, frühzeitig zu erkennen, ganzheitlich und fortlaufend zu beschreiben, interdisziplinär zu analysieren und unter Einbeziehung der relevanten Akteure Gestaltungsspielräume zu eröffnen.

» Deutscher Bundestag
Johannes Vogel ist Mitglied des Deutschen Bundestags und Sprecher der FDP Fraktion für Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik. Als Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Solingen und Leiter der Strategie- und Geschäftsentwicklung der Internationalen Abteilung hat er täglich erfahren, welche Herausforderungen in der qualifizierten Einwanderung und den Ein- und Aufstiegschancen am Arbeitsmarkt liegen.


Innovation Tour 3 |
Siemens

» Siemens Innolab
Das Innovationslabor bietet ausgewählten Mitarbeitern einen Ort, um innovative Ideen auszuprobieren und Prototypen weiter zu entwickeln.

» A32
Im A32 Co-Working-Space können Siemens-Mitarbeiter mit Startups räumlich zusammenarbeiten. Durch die daraus entstehende Vernetzung wird Platz für gegenseitige Inspiration und die Entwicklung gemeinsamer Ideen und Konzepte geschaffen.



Innovation Tour 4 |
Talentwunder / Zukunftslabor Fraunhofer

» Talentwunder
Talentwunder ist eine Talent-Sourcing-Plattform, die Hightech dazu nutzt, Kunden bestmöglich bei der aktiven Ansprache von passenden Talenten zu helfen.

» CeRRI Zukunftslabor des Fraunhofer IAO
Das Fraunhofer CeRRI spürt gesellschaftliche Trends und Veränderungen auf und macht sie frühzeitig für Technologieentwicklung und Innovationen nutzbar. Das Zukunftslabor ist ein zentraler Ort, um designbasierte, kollaborative Prozesse mit Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu gestalten: Es bietet einen Raum, in dem Menschen co-kreativ arbeiten, Disziplinengrenzen und Sprachbarrieren überwinden, neue Ideen entwickeln und über Hierarchien hinweg zusammen arbeiten können.



Innovation Tour 5 |
Lufthansa Innovation Hub / Tandemploy

» Lufthansa Innovation Hub
Der Lufthansa Innovation Hub wurde Anfang 2015 als Antwort auf die rasanten Entwicklungen in der weltweiten Startup-Szene gegründet. Die Mission ist digitale Entwicklungen und konkrete Opportunitäten im globalen Reisemarkt frühzeitig zu erkennen und diese in hohem Tempo für Lufthansa geschäftlich nutzbar zu machen.

» Tandemploy
Tandemploy unterstützt Organisationen mit smarter Cloud-Software bei der digitalen Transformation und nutzt dabei den stärksten Hebel, den Unternehmen haben: die eigenen Mitarbeiter* innen. Mit seinem mittlerweile über 20-fach ausgezeichneten Tool matcht das Berliner Unternehmen innerhalb von Firmen Kolleg*innen für einen lebendigen Wissenstransfer, Kollaborationsformen und flexible Arbeitsmodelle – und verfolgt dabei einen ebenso innovativen wie wirksamen Bottom-up-Ansatz.


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon